KUNST ein Theaterstück von Yasmina Reza

mit

Peter-Andreas Landerl, Daniel Pascal und Christian Lemperle

Pascal Productions GnbR in Kooperation mit kulturbegeistert

Sind Freundschaften wirklich so einfach?
Können Freundschaften vor moderner Kunst bestehen?
Drei Männer, ein Bild, ganz weiß, in der Diagonale feine, weiße Querstreifen, Kaufpreis astronomisch – und der Streit beginnt. Die Rituale einer jahrzehntelangen Männerfreundschaft stürzen ein, Weltbilder geraten ins Wanken, ungekannte Risse im eigenen Leben kommen zum Vorschein. Die Auseinandersetzung, was Kunst sein darf und was nicht, stellt das gesamte bisherige Dasein in Frage und wird zur Aufarbeitung dieser exemplarisch komplexen Männerbeziehung, Ohrfeige inkludiert. Eine Katastrophe für die Betroffenen. Für die Betrachter: Furchtbar komisch.

Yasmina Reza erhielt für die 1994 in Paris uraufgeführte Komödie »Kunst« den renommierten französischen Theaterpreis Prix Molière. Das Stück kennzeichnet den Beginn ihrer Karriere als Dramatikerin. Heute ist Yasmina Reza in Frankreich die meist gespielte Dramatikerin.

Peter-Andreas Landerl

Absolvierte seine Schauspielausbildung an der Bruckner-Privatuniversität, seine Gesangsausbildung in Hannover und Linz, Meisterklasse an der Europ. Akademie in Moltepulciano in Sologesang und seine Tanzausbildung an den York Studios. Seit 1995 steht er in Hauptrollen im Musiktheater und Schauspiel auf der Bühne und war u. a. am Landestheater Linz, Landestheater Hannover, Schlosstheater Celle, Theater a. d. Rott, in Bregenz, Hildesheim, sowie an freien Bühnen wie theater@work Linz, Kulturfabrik Helfenberg, Musicalsommer Bad Leonfelden engagiert. Er spielte u. a. Juan Peron in Evita, Leopold im Weissen Rössl, Mackie Messer in der Dreigroschenoper,  Billy in Anything Goes, Jesus in der neuen deutschsprachigen Erstaufführung von Godspell, Bill Sykes in Oliver, Bill in Kiss me, Kate, Joe in Sugar, Faust, Phil in Brassed Off.  Er gastierte in der Musical Company vom Musiktheater Linz in Singin in the rain, Grand Hotel, Showboat und zuletzt in Hairspray. Ein Jahr lang war er Solist auf den Aida Kreuzfahrtschiffen.Seit 2010 schreibt er die Kindershows für die Kinderhotels Europa und leitet deren Showseminare. Als Regisseur inszenierte er u. a. die Musicals „Addams Family“, „La Cage aux folles“ und „Oliver“, sowie die Opern „La Serva Padrona“ und die österreichische Erstaufführung der Kinderoper „Freunde“. 2018 inszeniert er das Musical „Shrek“ und die Komödie „Die Kaktusblüte.“

Daniel Pascal

Daniel Pascal, geboren in der UNO und CERN Stadt Genf, Matura in Aarau (wie weiland Albert Einstein, aber ohne naturwissenschaftliche Erfolgserlebnisse), studierte Theaterwissenschaft und Schauspiel in Wien. Nach Engagements an Wiener Bühnen 1984 bis 1988 am Stadttheater Baden engagiert, von 1988 bis 1998 am Landestheater Linz. 2007 als Gast am Alten Schauspielhaus in Stuttgart als Homo faber. 2009 – 2011 als Gast am Theater Phönix Linz. 2010 – 2014 als Gast am Wald4tler Hoftheater. Initiator und Leiter des Theaters im Schloss Traun (2009-2017). Über hundert Rollen säumen seinen Weg, von „Cyrano“ über „Mustergatte“, Gaston in „Gigi“, Prof. Higgins in „My fair Lady“, Petruchio in „Kiss me Kate“, Georges in „La Cage aux Folles“, Mackie Messer in „Dreigroschenoper“, Dorfrichter Adam im „zerbrochnen Krug“ Abel Znorko in „Enigma“ u.v.a.
Zu seinen Arbeiten als Regisseur gehören u. a. „Die Geschichte vom Soldaten“, “Dreimäderlhaus”, „Ein Walzertraum“, “Frühere Verhältnisse”, “Hair”, „Rocky Horror Show“, “Casanova auf Schloss Dux”, “Sonny Boys”, “Der Mustergatte”, „Heute Abend: Lola Blau“, „Die Geschichte vom Soldaten“, „Die drei von der Tankstelle“, „Drei mal Leben“ und „Gott des Gemetzels“ von Yasmina Reza.Außerdem schreibt er Theaterstücke („Chat-Set”, „Mazeltov!“, „Reisefieber“, „Salto amorale”, „Wie einst Lili Marleen“, „Buona notte, Pompeij!“, Aufführungsrechte beim Thomas Sessler Verlag), Libretti für die Oper „Totarec“ und das Rock-Pop-Musical „Rubberdog“, bitterböse Lyrik: „Die berühmten Attersee-Gedichte“, erschienen Edition Geschichte der Heimat 2002 und Chansons. www.pascal-productions.at

Christian Lemperle

Christian Lemperle wurde 1967 in Freiburg im Breisgau, Deutschland, geboren. Nach dem Abitur absolvierte er seine Schauspielausbildung am Konservatorium der Stadt Wien. Von 1991 bis 1997 war er Ensemblemitglied des Theater Phönix Linz. Seit 1998 arbeitet er als freischaffender Schauspieler in Österreich und Deutschland, unter anderem am Theater der Jugend Wien, Scala-Theater Wien, Projekttheater Vorarlberg, Kosmos Theater Bregenz, Sommertheater Melk, Theater Phönix Linz, Staatstheater Hannover und als Werbesprecher.

 OÖN_Schacherreiter_2019_09_07

Das könnte Sie auch interessieren

X